Der letzte Satz (das Erste)

Ich hätte nichts zu bereuen.Mach`s gut,tschüss.Wir sind damit zufrieden,zuzuschauen,wie es sich entfaltet,während wir unsere Lebensreise fortsetzen.Eine Katze?Auf Topsy und Old Mom…Dann gingen alle drei fröhlich weiter nach Westen und ihre langen Schatten tanzten im Morgenlicht vor ihnen her.Wenigstens das Ungeziefer war das Gleiche geblieben!Franz und Gerda noch nach Jahren,blieben glücklich ,wie sie waren.Er war eben kein normaler Prediger,sondern er ist der Sohn von Gott!Ich lebe in ihm wie ein Kind,dem seine Mutter eine Geschichte erzählt,wenn es Abend wird.Er zog sie zu sich in die Dunkelheit,und während der allerletzten Augenblicke ihres Sterbens hielt sie sich an dem Mann fest,den sie nie losgelassen hatte.Der Rest wird sich schon irgendwie ergeben.

 

aus:Unterwerfung,Zwei an einem Tag,Die Hütte,Der Mann unter der Treppe,Wasser für die Elefanten,In einem tiefen dunklen Wald,Mit fünfen ist man kinderreich,Prinz Franz total verliebt,Jesus rockt,Gegen die Verharmlosung Jesu,Herr Lehmann,Die letzten Tage der Rabbit Hayes

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s