Erste Sätze in Lieblingsbüchern

Sieben Reiter verließen die Stadt..Das Volk hat mich wohl am meisten überrascht.Montagmorgen,11.00 Uhr.Bin schon seit drei Stunden wach.Freitagmorgen.Renne durch die Wohnung und suche meine Mütze..Sitze im Zug und arbeite am Computer.Kann mich nicht gut konzentrieren.“Ich glaube,das Wichtigste ist,irgendwas zu verändern“,sagte sie.Das erste Wort,das der Inder Ayarajmushee Dikku Pradash nach seinerAnkunft in Frankreich aussprach war ein schwedisches .Ausgerechnet! Ikea.Paul hielt den Löffel mit dem Zucker in der Hand und starrte durch das Fenster des Cafes.Spätestens wenn einer deiner besten Freunde dir einen Strafzettel hinter den Scheibenwischer klemmt,ist es Zeit,über ein paar grundsätzliche Dinge nachzudenken.Ich bin Vater.Ich möchte eine Geschichte erzählen.Viele Leute haben Angst vor dem Fliegen,was ich nie verstanden habe.Es war früh am Morgen.Wer wäre nicht skeptisch,wenn jemand behauptet,er hätte ein ganzes Wochenende mit Gott verbracht,noch dazu in einer Hütte?Das gibt wieder endlose Diskussionen.Früher, wenn mit Gloria irgendwas war – und irgendwas war ja immer-fragte Lore meistens,Harry,was haben wir falsch gemacht?

Aus den Büchern:Sieben Reiter verließen die Stadt;Er ist wieder da;Mein Leben als Suchmaschine;Für Eile fehlt mir die Zeit; Der Mann,der durch das Jahrhundert fiel;Resturlaub; Die Hütte;Alte Liebe

3 Kommentare zu „Erste Sätze in Lieblingsbüchern

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s