Eine Danksagung an Erni

Er mag mich

red ich noch so’n Mist.

Er läßt mich

er nimmt es so wie es ist.

Manchmal frag ich mich

was er wohl denkt?

Ich weihe ihn ein

in undenkbare Gedankenwelten

in Lebensplanungen fern von Gelebten.

Vom kleinen Glück

im Herzen

von übermannenen Schmerzen.

Er hört zu

Er wird nichts verraten.

Er mag mich

und red ich noch so’n Mist.

Ich habe ihn sehr geliebt.