leben

Die Wespe

Ein wenig Sonnenschein

im Februar

was kann es Schöneres geben.

Hinaus Hinaus ins neue Leben!

 

Ein wenig Fliegen

ein bißchen Summen

krabbeln,riechen,in der Sonne bummeln.

 

Ein wenig Lebenszeit

des höchsten Glück

eh ein unbedachter Schritt

die Wespe auf ihrem Weg zerdrückt.

 

Ach hätt`sie noch gewartet.

Wir leben

Wir leben alle gemeinsam.

Der eine gesellig,der andere einsam.

Einer ist allein mit sich im Lot.

Ein anderer denkt an den selbstherbeigeführten Tod.

Der eine findet den Sinn seines Lebens.

Ein anderer sucht danach vergebens.

Vielleicht ist ja die Suche an sich der Sinn ?

Wer bin ich? Wo will ich hin?

Will ich dableiben?

Will ich dort ein wenig verweilen?

Mit wem kann ich dieses Leben teilen?

Der eine verzweifelt am Leben

für einen anderen wird es keine Zweifel geben.

Am Wegesrand ein kleines Glück

nimm es mit,lass es nicht zurück.

Weisheit des Tages

Ich so: Och Bitte.

Und dann mein Leben so: Nö

gelesen auf einer Kaffeetasse

Donner

Donner pure Gewalt,

man stoppt im leben

wartet bis es wider hallt.

Donner pure Macht,

man glaubt,man hofft das Gott erwacht.