Arbeit

Warten auf die Bahn

Da stehen Sie

und warten wie brave Soldaten.

Sekunden vergehen

Minuten verstreichen.

Sie wollen,doch können nicht von der Stelle weichen.

Sie kommt!

Sie kommt?

Sie wollen gehen

doch sie können nicht.

Es gibt kein Entkommen!

Es gibt kein Entrinnen!

Sie stehen fest und beben nur von innen.

Der Regen plätschert

die Reifen rollen

Lichter blitzen

die Wartenden schwitzen

die Zigaretten glimmen

die Gedanken kreisen.

Es bleibt still auf den Gleisen.

 

 

 

Die Stadt am frühen Morgen

So wie ich bin

Ich bin eine liebenswerte Kreatur

mal zierlicher, mal dicklicher Figur.

Die Haare mal gelockt wie Marilyn Monroe,

mal leicht ergraut und die Struktur vom Stroh.

Mal ist die Laune ganz famous

manchmal wie ein Trauerkloß.

Ich rede gern und auch mal viel

ich kann auch schweigen wenn ich will.

Ich bin nicht jung,ich bin nicht alt,

und abends sind die Füße kalt.

Eine Brille trag ich zum Lesen.

Sport ist noch nie mein Ding gewesen.

Ich bin ein Super-Fan

jede Sportart ich kenn.

Ich sehe gerne Serien

und an meiner Arbeit mag ich auch die Ferien.

Ich kaufte mir einen MAC

weil,mein Mann der ist ja weg.

Nun sitze ich vor diesem Gerät

und denke an Gedichte von Früh bis Spät.

Morgen himmlische.

image

Veröffentlicht mit WordPress für Android