Zeitung

So sehen die also jetzt aus🤔

Kreuzweg

Kreuzweg

Im Angesicht des Feindes

Wir halten zusammen

Wer,wenn nicht wir

Schwarz Rot Gold: Unser Land               DOCH WAS FINDEN WIR

 

Ein Netz aus Lügen

Ein Käfig voller Narren

Quarks und Co

Irrgarten des Schreckens

Utopie und Größenwahn

Spiel mit dem Tod

Dumm und Dümmer

 

Hallo Deutschland

Vermisst

Bis wir uns wiedersehen

In weiter Ferne,so nah!

 

Zu früh gefreut

Kartoffeldeutsche Sehnsucht

Blutnah und widerständig,

kartoffeldeutsche Sehnsucht.

Mannschaftliche Geschlossenheit,

beliebteste aller ballsportdeutschen Selbstbeschreibungen.

Oh,ewige Wiederkehr des mystisch Gleichen:Sieg!

Ehrlicher Sport,ehrliche Männer für ehrliche Bürger.

Herzhaft füllt der Handball das Sehnsuchtsloch im Herzen vieler Nostalgiker.

Handball ist Land und nicht Stadt.

Handball ist herkunftsstark und heimatverbunden.

Stellvertreter einer gesamtgesellschaftlichen Utopie allgemeiner Sehnsüchte.

Selig verklärte,deutsche Reihenhausvergangenheit der achtziger Jahre.

Alle Handballspieler sangen die Deutsche Nationalhymne mit.

Es handelt sich um eine Mannschaft ohne jeglichen Migrationshintergrund.

100% kartoffeldeutsche Leistungsbereitschaft.

 

(Der gesamte Beitrag ist in „Die Zeit“ zu lesen und Der der dort schreibt möchte auf Grund dieser,seiner Auflistung nie wieder Handball schauen)

Wir haben jedes Spiel geschaut.Danke!